Das aktuelle

 

Kita ABC

des Evangelischen Kindergarten Reichelsdorf

Im Steinlach 12
90453 Nürnberg

Tel: 0911/ 639075

kiga-gem.verb(at)arcor.de

 

Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht beginnt mit der Übergabe der Kinder zwischen Eltern und pädagogischem Personal.
Es sollte deshalb darauf geachtet werden, dass das Kind persönlich von einer Erzieherin begrüßt oder verabschiedet wird.

Allergie

Bitte teilen sie uns alle bekannten Allergien und Unverträglichkeiten ihres Kindes zu Beginn des Kindergartenjahres mit oder nach der Diagnose mit.

Bring-und Abholzeiten

Sie können Ihr Kind zwischen 7:30 Uhr und 8:30 Uhr in den Kindergarten bringen.
Abholzeit ist um 12:30 Uhr vor dem Essen
nach dem Essen um 13:15 Uhr 
oder ab 14:30 Uhr bis 16:15 Uhr

Bitte halten sie die Bring- und Abholzeiten ein, um einen reibungslosen Tagesablauf für die Kinder zu gewährleisten. 
Sollte dies einmal nicht möglich sein, freuen sich unsere Erzieherinnen über eine vorherige Ankündigung. 

Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan:

der Bay. Bildungs-und Erziehungsplan ist die Grundlage unserer pädagogischen Arbeit.

Christliche Werte

Ich kann nur vermitteln, was ich auch selbst glaube“

Das ganze Jahr über begleiten uns die Begegnungs-, Vergebungs-, Wunder- und Heilungsgeschichten von Jesus. Die christliche Erziehung ist Teil unseres Alltags z.B. durch Tischgebete, Lieder und Geschichten. Unser Umgang miteinander ist geprägt von Offenheit, Toleranz, Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft

Dreck

Damit mit den Kindern zu jeder Zeit in die Natur gehen können, ist es wichtig, dass die Kinder immer wettergerechte, mit Namen beschriftete Gummistiefel und Matschhosen in der Kita deponiert haben.

Durst

Zu den Mahlzeiten bieten wir Wasser, Saftschorlen und Tee an. 
Für den Durst zwischendurch können die Kinder ihre eigenen, auslaufsicheren Flaschen mit ungesüßten Getränken mitbringen. 

Erziehungspartnerschaft

Wir legen wert auf eine vertrauensvolle und Wertschätzende Zusammenarbeit mit den Eltern.

Elternbeirat

Die Eltern werden durch den Elternbeirat vertreten, dieser hat eine beratende und unterstützende Tätigkeit. Er wird jährlich zu Beginn des Kita-Jahres neu gewählt.

Elterngespräche

Neben täglichen Tür- und Angelgesprächen, bieten wir einmal jährlich Entwicklungsgespräche an. Selbstverständlich besteht jederzeit die Möglichkeit eines individuellen Elterngeprächs.

Frühstück

Bitte geben Sie Ihrem Kind ein möglichst ausgewogenes und gesundes Frühstück mit. Auf Süßigkeiten, wie Bonbons, Lutscher, etc. bitten wir Sie zu verzichten.
Packen Sie stattdessen vollwertiges Essen (z.B. belegte Brote, Müsli, Obst und Joghurt) ein.
Wir achten auf Mülltrennung und -vermeidung. Geben Sie deshalb das Essen in Frischhaltedosen mit und verzichten Sie auf Plastikverpackungen und Alufolie.

Geburtstage

Wir feiern in der Kita die Geburtstage der Kinder. Sie haben hier die Möglichkeit an diesem Tag eine Kleinigkeit zum Essen mitzubringen.
Bitte sprechen sie dies vorher mit dem Kita-Personal ab.

Garderobe

Jedes Kind hat einen eigenen Garderobenplatz. Bitte helfen sie ihrem Kind, diesen ordentlich zu hinterlassen. 

Homepage

Wir freuen uns auf Ihren Besuch unter: www.ev-kindergarten-reichelsdorf.de

Haftung

Für mitgebrachte Spielsachen (besonders am Spielzeugtag), Kleidung o. Ä. übernehmen wir KEINE Haftung und leisten KEINEN Schadensersatz. 

Informationen

Sie erhalten alle wichtigen Informationen zu Ausflügen, Elternabenden, Terminen, etc. durch Elternbriefe oder an der Infotafel im Eingangsbereich. 

Jahr

Das Kita-Jahr beginnt immer zum 1. September und endet am 31. August des Folgejahres. 

Krankheit

Kranke Kinder gehören nicht in die Kindertagesstätte. Sie benötigen Ruhe und die häusliche Fürsorge der Eltern.

  • Nach Fieber über 38° müssen die Kinder mindestens 24 Stunden fieberfrei sein.
  •  Nach Übelkeit, Erbrechen und Durchfall (3 Flüssige Stuhlgänge in 24 Stunden) müssen die Kinder 48 Stunden beschwerdefrei sein.

Wenn Ihr Kind wegen Krankheit oder aus anderen Gründen die Kita nicht besuchen kann, bitten wir Sie, uns telefonisch zu benachrichtigen.

Langeweile

Bei uns gibt es selten Langeweile, darum bitten wir Sie, darauf zu achten, dass Ihr Kind keine Spielsachen von Zuhause mitbringt.

Leitung

Die Gesamtleitung der Einrichtung ist Frau Ingrid Briegel-Wollner.

Morgenkreis

Der tägliche Morgenkreis um 8:45 Uhr ist uns wichtig, da er nicht nur ein gemeinsamer Beginn des Tages ist, sondern auch die Gruppengemeinschaft stärkt. Die Kinder bekommen außerdem einen Überblick des Tagesablaufes und die anstehenden Aktivitäten.

Mittagessen:

Die Mittagskinder der Kita erhalten täglich eine warme Mahlzeit  über die Firma Franken Catering . Eine Portion kostet derzeit 2,80Euro. 

Mitbringtag

Jeden ersten Mittwoch im Monat ist Mitbringtag. Jedes Kind darf EIN Spielzeug mitbringen. Wir bitten darum auf elektronische und besonders laute Spielzeuge zu verzichten. 

Medikamente

Das Kitapersonal darf den Kindern nur Medikamente verabreichen, wenn dafür eine schriftliche Verordnung des Arztes vorliegt. Diese Verordnung muss sowohl den Medikamentennamen als auch Art, Dauer und Dosis der Verabreichung beinhalten.

Mithilfe

Bei unseren Festen und Veranstaltungen sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie sich in die dafür vorgesehenen Listen eintragen. 

Notfälle

Bitte teilen Sie uns ihre aktuellen Telefonnummern mit, damit sie im Notfall auch erreichbar sind.

Öffnungszeiten

Der Kindergarten hat montags bis freitags von 7:30 Uhr bis 16:15 Uhr geöffnet.

Offenes Ohr

Alle Mitarbeiter der Kita versuchen für Sie und Ihre Kinder ein offenes Ohr zu haben.

Partizipation

... ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Kita-Alltag. Die Kinder entscheiden während der Freispielzeit  über Spielpartner, – Ort und -Material.  Sie wählen die Aktionen an denen sie teilnehmen möchten und bestimmen den Zeitpunkt für ihr Frühstück selbst. Darüber hinaus beteiligen wir die Kinder bei Entscheidungen über Mittagessen, Organisation von Festen und Feiern sowie Gruppenregeln im Rahmen der wöchentlichen Kinderkonferenz.

Portfolio

Jedes Kind besitzt einen eigenen Ordner, in dem es gemeinsam mit den Erziehern die Kindergartenzeit dokumentiert.

Praktikanten

Wir verstehen uns als Ausbildungsstätte und nehmen deshalb immer wieder Praktikanten in unserem Haus auf.

Qualität

Um die Qualität unserer Arbeit ständig verbessern zu können, finden regelmäßig Fortbildungen und Weiterqualifizierungen der Mitarbeiter statt. Des Weiteren nutzen wir die wöchentlich stattfindende Teamsitzung, um unsere Arbeit zu reflektieren, auszuwerten und weiterzuentwickeln.

Rauchen

Auch die KITA gilt als öffentliches Gebäude/Gelände auf dem nicht geraucht werden darf!
Bitte seien auch Sie den Kindern ein Vorbild und verzichten auf das Rauchen in der Nähe der Kindertagesstätte

Schnuppertage

Wir bieten allen neuen Kindern einen Schnuppernachmittag an, indem sie die Einrichtung und die Betreuer gemeinsam mit Ihren Eltern kennenlernen können.

Schließtage

Wir haben 30 Schließtage über das Kindergartenjahr verteilt. Diese werden zu Beginn des Kitajahres bekannt gegeben.

Sauberkeitserziehung

Die Kinder sollten zu Kindergartenbeginn windelfrei sein und alleine auf die Toilette gehen können. Sollte es einmal nötig sein, werden die Kinder selbstverständlich umgezogen. Wickeln ist aufgrund des Personalschlüssels und der Räumlichkeiten nicht möglich.

Träger

Träger unserer Einrichtung ist der Hensoltshöher Gemeinschaftsverband e.V. 
Der HGV ist eine Einrichtung innerhalb des Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverbandes e.V. in Marburg und gehört zur Evangelischen Landeskirche. 

Turnen

In unserer Einrichtung gibt es einen festen Turntag sowie freiwillige  Bewegungsangebote. Bitte geben Sie einen Turnbeutel mit Sporthose, T-Shirt und Gymnastikschuhen mit. Bitte Denken Sie daran diese zu beschriften und zwischendurch zu waschen. 

Unfälle

Die Kinder sind nicht nur während des gebuchten Aufenthalts in der Einrichtung versichert, sondern auch auf dem Weg in die Kita und nach Hause. 

Vorschulerziehung

Jede Erziehung vor der Schule, auch die im Elternhaus, wird schon als vorschulische Erziehung bezeichnet. Während der gesamten Kindergartenzeit erwirbt Ihr Kind Fähigkeiten und Fertigkeiten die es auf die Schule vorbereiten. Die Vorschule findet im letzten Kindergartenjahr einmal pro Woche statt. 

Wechselklamotten

Nasse und schmutzige Kleidung sind bei uns alltäglich. Deshalb brauchen wir für jedes Kind mehrere Garnituren Wechselkleidung.Diese können sie im Garderobenfach ihres Kindes deponieren.  Bitte achten Sie immer auf die entsprechende Jahreszeit. 

X-mal versucht!

Wir geben Kindern Zeit zum Ausprobieren.

Zahnärztin

Einmal im Jahr besucht uns der Zahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes.
Außerdem nehmen wir an der Aktion „Seelöwe“ teil. Bitte lassen sie jeden Besuch beim Zahnarzt abstempeln und geben sie die Aufkleber bis Anfang Juni im Kindergarten ab.

Zeitung

Unsere Kindergartenzeitung "Der Piepmatz" gibt Informationen über das aktuelle Kindergartengeschehen. Sie  erscheint 2x im Jahr und kostet 2,50 Euro pro Ausgabe.

Ziele

Unser Ziel ist es, dass alle sich bei uns wohlfühlen und durch das Kita ABC gut informiert wissen!

Zeit

Zeit für... ...Aushänge lesen... ...Kinder... ...Austausch... ...Gespräche... ...einen Kaffee... ...

Zusammenarbeit
Wir arbeiten regelmäßig mit verschiedenen Institutionen wie Fachberatung, Jugendamt, Schule, Gesundheitsamt, anderen Kitas usw. zusammen.